Häufig gestellte Fragen

Was ist Coaching? Was im Unterschied dazu ist Training? Wie läuft Ihre Coachingausbildung in Hamburg eigentlich genau ab? Solche und weitere Fragen werden uns häufig gestellt. Hier finden Sie die Antworten!

Ihre Fragen zu den Dienstleistungen:

Systemisches Coaching? Business Training? Alles nur Beratung?

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Training?

Coaching und Training bezeichnen zwei sehr unterschiedliche Tätigkeiten, die nicht miteinander verwechselt werden sollten. Ziel von Coaching ist es, für eine spezifische Zielsetzung oder Problemstellung konkrete und zeitlich begrenzte Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Im Training geht es darum, einem Team oder einer Gruppe neues, noch nicht vorhandenes Wissen oder Können zu vermitteln.

Coaching und Training unterscheiden sich zunächst auch vom Setting. Coaches arbeiten im Regelfall mit einer einzelnen Person, während Trainerinnen und Trainer vor einer Gruppe von Menschen stehen. Beim Coaching liegt der Fokus auf dem Klienten (oder „Coachee“). Gemeinsam mit seinem Coach erarbeitet dieser einen motivierenden Zukunftsentwurf. Die Aufmerksamkeit des Coaches ist im gesamten Prozess auf den Coachee und dessen Anliegen gerichtet. Für Trainerinnen und Trainer sind die Anforderungen grundsätzlich anders. Trainer leiten Gruppen und bringen den Teilnehmenden Dinge bei, die sie vorher noch nicht konnten bzw. wussten. Er oder sie hat dafür von einem Auftraggeber (z.B. PE, Führungskraft, Teamleiter) einen Arbeitsauftrag erhalten und sich entsprechend methodisch-didaktisch vorbereitet. Während des Trainings haben Trainerinnen und Trainer die Aufgabe, die Balance zwischen der Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten, dem Gruppenprozess und den individuellen Bedürfnissen der Einzelnen zu halten.

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Beratung?

Ein Coach motiviert seinen Klienten (Coachee) eigenständig nach neuen Lösungen für seine Fragestellungen zu suchen. Hierfür nutzt der Coach verschiedene Interventionstechniken und setzt diese situativ ein. Er oder sie ist zuständig für den Prozess – nicht für den Inhalt – der Problembearbeitung und unterstützt seine Coachees darin, die selbst gefundenen Lösungen systemverträglich in ihrem Alltag umzusetzen. Eine Beraterin oder ein Berater besitzen Expertenwissen. Dieses stellen sie ihren Mandanten zur Verfügung. Die Kunden wissen nicht wie es geht, die Berater wissen es und geben ihren Kunden entsprechende Ratschläge und Handlungsanweisungen. Im besten Fall sorgen Beraterinnen und Berater so dafür, die Probleme ihrer Mandanten zu lösen oder einen möglichen Schaden von ihnen abzuwenden. Klassische Berater sind beispielsweise Rechtsanwältinnen oderSteuerberater.

Wie wird sich der Coaching-Markt entwickeln?

Der Coaching-Markt ist nach wie vor ein Wachstumsmarkt.Immer mehr Anbieter drängen auf den Markt und bieten die unterschiedlichsten –häufig exotischen – Formen des Coachings an. Hieraus ergibt sich die Chance zur klaren Abgrenzung des Business-Coaching gegenüber allen neuen Lifestyle- und Glücksversprechungs-Formaten. Unsere Prognose ist, dass seriöses Coaching auch in den 2020'er-Jahren kontinuierlich im einstelligen Bereich wachsen wird. Coaching im digitalen Raum – auch mit Hilfe künstlicher Intelligenz – wird stark an Bedeutung zunehmen, persönliches Coaching von Angesicht zu Angesicht aber nicht verdrängen. Anders als virtuelles Coaching und auch anders als klassische Trainingsmaßnahmen, ermöglicht Coaching in Präsenz eine noch einfühlsamere, individuelle Ausrichtung, um die Prozesse und Systeme, in denen Menschen sich befinden, punktueller zu beeinflussen und entsprechende Hebelkräfte gezielter freizusetzen. Coaching wird seinen Platz neben den vorhanden Angeboten wie Supervision, Beratung, Therapie, Mentoring und Training festigen. Die Grenzen dieser einzelnen Dienstleistungen werden immer mehr miteinander verschmelzen.

Was genau bedeutet „systemisches Coaching“?

Systemisches Coaching bedeutet, ein Verständnis für die Wechseldynamiken innerhalb des privaten oder beruflichen Umfelds zu haben. Menschen handeln nicht autark, sondern stehen in komplexen interaktiven Beziehungen zueinander. Ähnlich wie ein Körperorgan in seiner Funktionsweise nicht gesondert betrachtet werden kann, benötigt ein Coach die Fähigkeit, die Auswirkungen einer Veränderungsabsicht mit seinem Coachee zu reflektieren. Menschen sind dynamische Wesen, die sich in einem interaktiven Prozess mit ihrer Umwelt befinden. Diese auf einfache Ursache-Wirkungs-Muster zu reduzieren („wenn-dann-Annahmen“) greift für eine nachhaltige Lösung der meisten Probleme zu kurz.

Arbeitet V.I.E.L systemisch?

Ja, V.I.E.L „denkt“, lehrt und handelt systemisch. Ein Coaching nach unserem Verständnis muss stets die zu Grunde liegenden Systemdynamiken mitberücksichtigen, da Menschen sich nun mal in diversen unterschiedlichen Systemen bewegen (Familie, Team, Abteilung, Bereich, Märkte, soziales Umfeld, Kundenbeziehungen, usw.).

Ihre Fragen zum Intensiv-Seminar "Coaching Kompakt"

Für wen ist das Seminar „Coaching Kompakt“ gedacht und was lernen die Teilnehmer dort?

Das Coaching Kompakt ist ein fünftägiges Intensiv-Seminar. Es ist darauf ausgelegt, Menschen in verdichteter Form die Grundideen des Coachings näher zu bringen. Das Seminar liefert den Teilnehmenden praxistaugliches Know-how, um Kommunikationsprozesse im Sinne einer Lösungsorientierung strukturieren zu können. Dabei wird u.a. psychologisch-methodisches Grundlagenwissen vermittelt, um Menschen durch einen Coaching-Prozess zu führen. Es ist hervorragend geeignet für Menschen in kommunikationsintensiven Berufen und für alle, die psychologisch interessiert sind.
In einer wissenschaftlichen Studie aus dem Jahr 2020 wurde belegt, dass die Teilnehmenden des V.I.E.L Coaching Kompakt-Seminars nicht nur die besten Grundlagen erwerben, um andere Menschen wirkungsvoll unterstützen zu können, sondern darüber hinaus auch selbst von reduziertem Stresserleben und mehr Arbeitszufriedenheit profitieren. Hier geht es zu einer Zusammenfassung der Studie.
Seit 2003 hat das Coaching Kompakt-Seminar mehr als 2.800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistert. Daher unsere Zufriedenheits-Garantie: Sollten Sie feststellen, dass das Seminar nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie kostenlos stornieren: Teilen Sie uns dafür einfach Ihre Begründung schriftlich bis drei Werktage nach Beendigung des Seminars mit und Sie erhalten den vollen Preis zurück. Vertrauen schafft Vertrauen!

Kann man das Coaching Kompakt absolvieren ohne an der Ausbildung zum zertifizierten Business-Coach teilzunehmen?

Wir vermitteln in den fünf Tagen die Grundfertigkeiten des Coachings anhand eines „5-Phasen-Modells“. Am Ende der fünf Tage sind Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer in der Lage, entlang dieses Modells ein Coaching-Gespräch erfolgreich durchzuführen. Normale Alltagsherausforderungen können mit dem erlernten Wissen strukturiert beleuchtet werden. Sie werden darüber hinaus Ihre berufliche und private Kommunikation auf ein neues Level stellen und Ihre Gesprächsziele leichter erreichen. Als Führungskraft werden Sie Mitarbeitergespräche verbessern und ressourcenorientierter gestalten. Eine komplette Ausbildung ersetzen kann das Coaching Kompakt jedoch natürlich nicht.

Kann man nach dem Coaching Kompakt schon coachen?

Ja. Wir vermitteln in den fünf Tagen die Grundfertigkeiten des Coachings anhand eines „5-Phasen-Modells“. Am Ende der fünf Tage sind Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer in der Lage, entlang dieses Modells ein Coaching-Gespräch erfolgreich durchzuführen. Normale Alltagsherausforderungen können mit dem erlernten Wissen strukturiert beleuchtet werden. Sie werden darüber hinaus Ihre berufliche und private Kommunikation auf ein neues Level stellen und effizienter Ihre Gesprächsziele erreichen. Als Führungskraft werden Sie Mitarbeitergespräche verbessern und ressourcenorientierter gestalten. Eine komplette Ausbildung ersetzen kann das Coaching Kompakt jedoch natürlich nicht.

Ihre Fragen zum Intensiv-Seminar "Training Kompakt - Überzeugend vor Gruppen sprechen!"

Kann man das Training Kompakt absolvieren ohne an der Ausbildung zum zertifizierten Business-Trainer teilzunehmen?

Ja, das Seminar "Training Kompakt: Überzeugend vor Gruppen sprechen!" kann einzeln gebucht werden. In intensiven vier Tagen arbeiten Sie mit drei Trainerinnen und Trainern an Ihrer Performance vor Gruppen. Die Teilnahme am Seminar bildet darüber hinaus zugleich die notwendigen Voraussetzungen, um die gesamte Ausbildung zum zertifizierten Business-Trainer erfolgreich zu absolvieren.

Was lerne ich im Training Kompakt? Was bietet es mir?

Das Seminar "Training Kompakt: Überzeugend vor Gruppen sprechen!" bietet eine komprimierte Möglichkeit, Ihre Außenwirkung und Ihren Kommunikationsstil gezielt weiter zu entwickeln. Sie lernen, souverän und selbstsicher vor Gruppen aufzutreten und diese erfolgreich zu leiten.
Alle wesentlichen Inhalte werden in kurzen Vorträgen präsentiert und anschließend durch wirkungsvolle praktische Übungen erfahrbar gemacht. Durch die intensiven Übungseinheiten können Sie die wesentlichen Grundlagen für Ihre zukünftige Tätigkeit als Business-Trainer, Führungskraft, Präsentatorin, Redner oder Teamleiterin verinnerlichen.

Ihre Fragen zu Inhalten, Zielen und Rahmenbedingungen der Seminare

Für wen ist eine Weiterbildung zum Coach sinnvoll? Für wen eine Weiterbildung zum Trainer?

Unsere Weiterbildungen sind für all diejenigen sinnvoll, die in einem kommunikationsintensiven Umfeld tätig sind. Dazu gehören beispielsweise Führungskräfte, Personalerinnen, Menschen mit viel Kundenkontakt, Vertriebler, Beraterinnen, IT-ler, Rechtsanwältinnen oder Ärzte.
Für ambitionierte Menschen die psychologisch interessiert sind, bieten vor allem unsere Coach-Weiterbildungen ein umfangreiches Angebot zur Optimierung von Führungsqualität und Sozialkompetenz.
Wer vor allem mit Gruppen arbeitet, diese leitet oder vor Anderen zu präsentieren und zu reden hat, findet in den Trainer-Angeboten das Richtige.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an den V.I.E.L-Seminaren und -Ausbildungen teilnehmen zu können?

Wir haben keine starren Aufnahmekriterien definiert. Wir bevorzugen das persönliche Gespräch. Aus unserer Sicht sollten Sie drei Fragen mit "Ja" beantworten können:

  1. Decken sich die Inhalte und Ziele der Ausbildung mit meinen Fortbildungs- und Karrierezielen?
  2. Habe ich das Gefühl, dass die V.I.E.L-Trainerinnen und -Trainer kompetent und erfahren sind?
  3. Überzeugen mich die Rahmenbedingungen (Gruppe, Administration, Catering, Räume)?

Auf der anderen Seite geben wir Ihnen ein ehrliches Feedback, ob wir glauben, dass eine Coach- bzw. Trainer-Ausbildung (zum derzeitigen Zeitpunkt) für Sie geeignet erscheint. Im Regelfall wissen beide Seiten spätestens nach dem Besuch des jeweiligen Kompaktseminars, ob der Einstieg in eine Ausbildung passend ist.

Wie lange dauern die Weiterbildungen? Wie viele Unterrichtsstunden umfassen sie?

Das fünftägige Coaching Kompakt umfasst 39 Stunden (à 60 min.). Die folgenden fünf je dreitägigen Module der Ausbildung zum zertifizierten Business Coach beinhalten insgesamt 115 Zeitstunden. Die gesamte Ausbildung umfasst also 154 Zeitstunden und kann in ca. 8-12 Monaten (je nach Terminlage und persönlichen Möglichkeiten) absolviert werden.
Das viertägige Training Kompakt umfasst 28 Zeitstunden. Die gesamte Ausbildung zum zertifizierten Business Trainer beinhaltet (inkl. Praxis-Werkstätten) 152 Stunden und kann in ca. 10-12 Monaten absolviert werden.

Welche Möglichkeiten zum Üben und gibt es? Wieviel Praxis fließt in die Ausbildungen ein?

Praktisches Üben – in kleinen Gruppen und angeleitet von den Trainern und Co-Trainern – bildet das zentrale Element der V.I.E.L Ausbildungen. Und auch in der Zeit zwischen den Seminarmodulen bieten unsere Ausbildungskonzepte diverse Gelegenheiten, um Praxiserfahrungen zu sammeln und Fertigkeiten zu vertiefen. So treffen sich die Teilnehmenden regelmäßig in Peer-Groups, führen eigene Coachings und Übungs-Trainings durch und besuchen nach Bedarf die „Praxis-Trainings“, die regelmäßig am Elbberg und online von erfahrenen Übungsleitern durchgeführt werden.

Was ist, wenn ich während einer Ausbildung einen Seminartermin nicht wahrnehmen kann?

Bei Verhinderung können Sie Ihr versäumtes Modul in einem der nachfolgenden Ausbildungsgänge nachholen. Für die Nachholung steht jeweils eine begrenzte Zahl von Einzelplätzen zur Verfügung, so dass in der Regel kaum Verzögerungen in Ihrer Ausbildung entstehen. Sprechen Sie uns gern bereits vor der Buchung an und wir finden Ihre passenden Termine!

Ihre Fragen zu unserem Institut

Wer führt die Ausbildungen durch?

Die Kompakt-Seminare sowie die Module der Coach- und der Trainer-Ausbildungen werden von einem Team aus insgesamt 12 erfahrenen Trainerinnen und Trainern geleitet. Sie alle bilden seit vielen Jahren Menschen aus und bringen ihre jeweiligen Fachgebiete in ihre einzelnen Module ein. Zugleich sind unsere Trainerinnen und Trainer als Coaches, als Beraterinnen oder Berater, als Moderatorinnen und als Change Manager in zahlreichen Unternehmen und Institutionen in ganz Deutschland im Einsatz. Die Anforderungen und Lösungen vor Ort fließen dann wieder als Inhalte in unsere Ausbildungen ein.
Die Gründer von V.I.E.L Coaching + Training und die Trainer der ersten Stunde sind Tom Rückerl, Jörn Ehrlich, Eckart Fiolka und Jens Hartung.
Jeweils zwei bis vier Co-Trainerinnen und Co-Trainer unterstützen zudem die Trainerinnen und Trainer in allen Veranstaltungen. So ist gewährleistet, dass die Teilnehmenden zu jedem Zeitpunkt optimal begleitet und in ihren Lern- und Übungsprozessen individuell gefördert werden.

Wo finden die Ausbildungen statt?

Sie finden V.I.E.L an einer der schönsten Ecken Hamburgs, direkt an der Elbe zwischen Landungsbrücken und Övelgönne. Hier – im preisgekrönten „Lofthaus am Elbberg“ an der so genannten Elbmeile – führen wir alle unsere Informationsabende, Seminare und Ausbildungen durch. Und auch für Ihre Coaching-Sitzungen, Meetings oder Workshops stehen unsere Räumlichkeiten gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Ist V.I.E.L als Ausbildungsinstitut anerkannt? Und wie wird die Qualität des Unternehmens geprüft?

V.I.E.L trägt das Qualitätssiegel “Geprüfte Weiterbildungseinrichtung” von Weiterbildung Hamburg e.V. (Qualitätsstandards hier: www.weiterbildung-hamburg.net) und ist als Ausbildungsinstitut beim Deutschen Verband für Coaching & Training e.V. (dvct) anerkannt. Zudem sind viele unserer Seminare und Ausbildungen in Hamburg und weiteren Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt. Auch Ärzte- und Apothekerkammern erkennen unsere Angebote an: Ärzte, Zahnärzte und Apotheker erhalten z.B. für die Teilnahme am Coaching-Kompakt-Seminar insgesamt 46 Weiterbildungspunkte.

Kann ich mich vor Ort über Ihr Institut und die Ausbildungen informieren?

Ja, eine gute Gelegenheit hierfür bieten unsere regelmäßigen, kostenlosen Infoabende. Wir empfehlen übrigens auch den Besuch von Informationsabenden weiterer Ausbildungsanbieter. Vergleichen Sie uns!

Ihre Fragen zur Zusammensetzung und zum Abschluss der Ausbildungen

Mit welchen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist zu rechnen?

Meistens haben wir in unseren Veranstaltungen eine etwa gleiche Verteilung von weiblichen und männlichen Teilnehmenden. Der Altersdurchschnitt liegt bei ca. 35-40 Jahren. Das heißt, dass das Gros unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer über mindestens zehn Jahre Berufserfahrung verfügt. Dabei zeichnen sich mehrere Schwerpunkte ab:

  • PE'lerinnen und PE'ler, Projektleiter, Teamleiterinnen und Führungskräfte aus Familienbetrieben, Mittelstand und Konzernumfeld
  • Selbständige unterschiedlicher Branchen
  • Menschen mit langjähriger Berufserfahrung aus vielen Bereichen der Wirtschaft und aus öffentlichen Organisationen, sowie solche, die mit dem Gedanken spielen, sich zu verändern.

Mit welchem Abschluss enden die Ausbildungen? Welchen Wert hat das Zertifikat?

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie zum Abschluss der Ausbildungen ein Zertifikat als geprüfter Business-Trainer bzw. geprüfter Business-Coach. Das V.I.E.L Zertifikat gilt weit über die Grenzen Norddeutschlands hinaus als renommiertes Qualitätsmerkmal. Es wird sowohl in der mittelständischen Wirtschaft als auch in vielen Konzernen und öffentlichen Institutionen geschätzt und anerkannt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, zeitgleich auch ein Zertifikat des Deutschen Verbands für Coaching und Training, dvct e.V., zu erlangen (gegen Gebühr).

Wie viele der V.I.E.L Ausbildungsteilnehmer arbeiten im Anschluss tatsächlich als Coach oder als Trainer?

Unsere Teilnehmenden kommen mit sehr unterschiedlichen Entwicklungszielen in die Ausbildungen. Viele wollen ihre berufliche Situation als Angestellte oder Führungskraft nicht generell verändern, sondern mit Coaching- oder Trainings-Skills bereichern. Andere investieren in eine mögliche Zukunft und bereiten einen beruflichen Wechsel oder einen Karriereschritt vor. Dann gibt es Teilnehmerinnen oder Teilnehmer, die bereits in unterschiedlichen Branchen selbständig tätig sind und ihr bestehendes Kompetenzprofil ausweiten möchten. Und zu guter Letzt gibt es diejenigen, die sich als Coach oder Trainer selbständig machen möchten. Eine Selbstständigkeit ausschließlich als Coach oder Trainer vollziehen jedoch nur die Wenigsten. Dieser Weg will auch gut durchdacht und mit einer geeigneten Marketingstrategie vorbereitet sein. Sollten Sie unsicher sein, ob wir Ihre Zukunftsvision unterstützend begleiten können, dann vereinbaren Sie bitte ein persönliches Gespräch mit uns.

Und schließlich: Was bedeutet eigentlich "V.I.E.L"?

1988 entstand an der Universität Hamburg ein Netzwerk aus kompetenten Kooperationspartnern, die ihre Aufgabe darin sahen, wirksame und praxisnahe Methoden in den Bereichen Coaching und Training zu entwickeln. Dieses Netzwerk gab sich den Namen „Verein für intelligente Entwicklung und Lösungen“ – kurz V.I.E.L.
Heute steht der Name V.I.E.L® als Markenzeichen für ein engagiertes und erfahrenes Team von Kommunikations-Experten, die als Berater, Trainer, Ausbilder und Management-Coaches Menschen und Unternehmen professionell begleiten.

Ihre Fragen zu Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten

Sind die Trainer- und Coach-Ausbildungen als Bildungsurlaub anerkannt?

Ja, in den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Zudem akzeptieren auch viele Arbeitgeber aus weiteren Bundesländern die Hamburger Anerkennung. Im Einzelfall können wir nach Absprache auch Anträge in zusätzlichen Bundesländern stellen (ca. zwei Monate Vorlauf).

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Viele unserer Teilnehmenden sind berechtigt, Zuschüsse oder Fördergelder für ihre Weiterbildungsmaßnahmen zu beantragen, bspw. über Weiterbildungsboni oder sog. Bildungsprämien.
Gern informieren wir Sie zum Thema aktuelle Fördermöglichkeiten!
HIER finden Sie vorab einen kleinen Überblick.
Auch viele Arbeitgeber fördern aktiv die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sprechen Sie hierzu Ihre Personalabteilung an!

Ist Ratenzahlung möglich? Welche Zahlungsmodalitäten gibt es?

Eine Ratenzahlung ist generell möglich, rufen Sie uns an.

Haben Sie noch eine
weitere Frage?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir beraten Sie gern unverbindlich und freuen uns auf Ihre Anfrage.